Prozess gegen „Fahnenstangen-Nazi“ von der Priebke-Mahnwache

Prozess gegen „Fah­nen­stan­gen-Nazi“ von der Priebke-Mah­nwache

Am Dien­stag, dem 3. Feb­ru­ar 2015 wurde in Saar­brück­en der Neon­azi Har­ald Hörn­er zu ein­er Geld­strafe verurteilt.

20130729_AngriffHoerner

Hin­ter­grund der Ver­hand­lung war der Angriff des Saar­louis­ers auf eine Frau während der Mah­nwache für den deutschen Kriegsver­brech­er Erich Priebke am 29. Juli 2013

vor der Europa­ga­lerie in Saar­brück­en. Damals ver­hin­derten über 200 AntifaschistIn­nen die geplante Kundge­bung der Nazis vor dem ital­ienis­chen Kon­sulat und störten mas­siv die 20 anwe­senden Nazis an ihrem Auswe­ichtr­e­ff­punkt. Hörn­er hat­te mit ein­er Fah­nen­stange in Rich­tung des Kehlkopfes der Gegen­demon­stran­tin gezielt.

Mit­tler­weile wur­den über ein Dutzend Ver­fahren gegen AntifaschistIn­nen im Zusam­men­hang mit den Gegen­protesten eingestellt und im Nach­gang ein Polizist und nun ein­er der Nazis verurteilt.

Wir sehen das auch zum Teil als Erfolg unser­er Öffentlichkeit­sar­beit zu dem „Kom­plex Priebke-Mah­nwache“.

weit­ere Infos:

http://antifa-saar.org/2014/04/23/flyer_polizeigewalt/

http://antifa-saar.org/2014/10/14/donnerstag-13-november-2014-aufruf-zum-prozessbesuch/

http://antifa-saar.org/2014/11/13/kurzmeldung-saarbruecker-pruegelpolizist-zu-18-monaten-verurteilt/