Kurzmeldung: Saarbrücker Prügelpolizist zu 18 Monaten verurteilt!

Am heuti­gen Don­ner­stag, den 13.11.2014, wurde ein 32-jähriger Beamter der Saar­brück­er “Beweis­sicherungs- und Fes­t­nah­meein­heit” (BFE) vor dem Saar­brück­er Amts­gericht wegen Gefährlich­er Kör­per­ver­let­zung im Amt und Ver­fol­gung Unschuldiger zu ein­er Bewährungsstrafe von 18 Monat­en verurteilt. In dem Prozess ging es um den Angriff des Beamten auf einen Teil­nehmer der Gegen­demon­stra­tion zu der Mah­nwache für den NS-Ver­brech­er Erich Priebke am 29.07.2013, bei dem der Antifaschist ohne ersichtlichen Grund mit einem Ein­satz­s­tock niedergeschla­gen wurde und danach ambu­lant behan­delt wer­den musste. Im Gegen­satz zu den Behaup­tun­gen des Angeklagten, han­delte dieser keineswegs in Notwehr. Nach der Attacke hat­te dieser sog­ar noch ver­sucht die Tat in einem Akten­ver­merk zu ver­schleiern und den Ange­grif­f­e­nen zu belas­ten.