100 BesucherInnen bei Veranstaltung zum NSU

Für den ver­gan­genen Son­ntag, den 25. Novem­ber 2018 hat­ten wir gemein­sam mit der Hein­rich Böll Stiftung Saar, der Gesellschaft zur Förderung des kri­tis­chen Denkens und Han­delns Cri­Think! e.V. sowie der Gruppe Con­n­Act ins Saar­brück­er Kino Achtein­halb ein­ge­laden. The­ma des Abends war der Münch­en­er NSU-Prozess und die Ver­strick­un­gen bun­des­deutsch­er Behör­den mit den mor­den­den Nazis. Mit 100 BesucherIn­nen war der Saal gut gefüllt. Als Ref­er­enten kon­nten wir Fritz Burschel bere­its zum vierten Mal zu diesem The­ma in Saar­brück­en begrüßen.

Sehr ein­drück­lich und gut ver­ständlich stellte Fritz die ver­schiede­nen AkteurIn­nen und ihre Rollen in diesem Prozess vor. So wurde beispiel­sweise deut­lich gemacht, dass die Bun­de­san­waltschaft let­ztlich mit ihrer These eines Täter-Trios die Ver­strick­un­gen des Staates mit dem NSU nicht zum The­ma machen wollte um die Staat­srä­son nicht zu gefährden.
Voll des Lobes hinge­gen war er für ein Team aus AnwältIn­nen der Neben­klage, die im Ver­laufe der Jahre immer wieder die richti­gen Fra­gen gestellt hät­ten. Die Geschichte des Prozesse müsse, insofern sie irgend­wann geschrieben werde, ent­lang der Beiträge und der Plä­doy­ers eben­jen­er AnwältIn­nen ver­fasst wer­den.

Am Ende wurde dann anhand eines Schaubildes verdeut­licht, dass sich über 40 V-Män­ner des Ver­fas­sungss­chutzes, des Bun­deskrim­i­nalamtes und des Mil­itärischen Abschir­m­di­en­stes im unmit­tel­baren Umfeld des NSU-Kern­trios getum­melt haben. Die Frage wie man davon aus­ge­hen kann, dass der NSU unter diesen Gesicht­spunk­ten lediglich auf ein Trio reduziert wer­den könne und mit welch­er Moti­va­tion dieser Ein­druck aufrecht erhal­ten wer­den soll, beschäftigte viele ZuhörerIn­nen in der anschließen­den Diskus­sion und auch über den Abend hin­aus, wie sich an den vie­len pos­i­tiv­en Rück­mel­dun­gen der ver­gan­genen Tage zeigte.

Ein Dankeschön an alle die sich auf die ein oder andere Weise an der Gestal­tung des Abends beteiligt haben.

Kein Schlußstrich!

Ver­fas­sungss­chutz abschaf­fen!

Antifa Saar / Pro­jekt AK im Novem­ber 2018

weit­ere Infos find­et ihr hier bei den GenossIn­nen von nsu-watch.