Kurzfilm in Gedenken an Samuel Yeboah

Die Antifa Saar / Pro­jekt Ak hat im Rah­men der Kam­pagne „Hass hat Kon­se­quen­zen“ einen Kurz­film veröf­fentlicht, der an das Schick­sal von Samuel Yeboah erin­nert. Yeboah wurde am 19.09.1991 bei einem ras­sis­tis­chen Bran­dan­schlag in Saar­louis ermordet. Bis heute weigert sich die Stadt Saar­louis den ras­sis­tis­chen Charak­ter des Mordes anzuerken­nen. Aus diesem Grund wird am 24. Sep­tem­ber um 14:00 eine Demon­stra­tion in Saar­louis (Haupt­bahn­hof) stat­tfind­en.