Pressemitteilung: Weitere Prügelvorwürfe gegen die saarländische Polizei

Weit­ere Prügelvor­würfe gegen die saar­ländis­che Polizei
Antifa Saar / Pro­jekt AK veröf­fentlicht Video zu Polizeige­walt

Die Antifa Saar / Pro­jekt AK hat heute auf ihrer Inter­net­seite ein Video veröf­fentlicht, auf dem deut­lich zu sehen ist, wie ein Ange­höriger der saar­ländis­chen Polizei völ­lig grund­los und unver­mit­telt einen jun­gen Antifaschis­ten mit einem geziel­ten Schlag mit dem „Ein­satz­s­tock“ gegen den Kopf zu Boden schlägt. Das Video ent­stand im Juli 2013 während den Protes­tak­tio­nen gegen eine Nazikundge­bung vor der Europa­ga­lerie.

Neben dem Video hat die Antifa Saar / Pro­jekt AK auch eine 4seitige Flugschrift zu dem The­ma Polizeige­walt all­ge­mein und ins­beson­dere in Saar­brück­en her­aus­ge­bracht. Anlass ist nicht nur der in dem Video gut doku­men­tierte Fall von Polizeige­walt, in dem sog­ar die Staat­san­waltschaft mit­tler­weile gegen den Schläger­polizis­ten und einen Kol­le­gen, der ver­suchte ihn mit­tels ein­er Falschaus­sage zu schützen, ermit­teln muss. Auch mehrere Fälle von Polizeiüber­grif­f­en auf die Par­ty- und Kneipen­szene im Saar­brück­er Nauwieser Vier­tel aus den ver­gan­genen Jahren wer­den doku­men­tiert.

Sara Jost, Press­esprecherin der Antifa Saar / Pro­jekt AK stellt fest:

Der jüngst öffentlich gewor­dene Fall von Folter und ein­er Schein­er­schießung durch einen Beamten der Saar­brück­er Karcherwache ist nur die Spitze des Eis­berges, wenn es um Polizeiüber­griffe im Saar­land geht. Während die Karcherwache in Polizeikreisen als „Helden­schmiede“ gilt, ist sie darüber hin­aus schon seit Jahrzehn­ten für ihre Gewalt­tat­en durch die dort einge­set­zten Beamten bekan­nt.“

Immer öfter wen­den sich Men­schen an die Antifa Saar / Pro­jekt AK, weil sie mit Polizeige­walt oder Polizeiüber­grif­f­en kon­fron­tiert wer­den. So wer­den aktuell Anwohner_innen des Nauwieser Vier­tels ver­mehrt Opfer willkür­lich­er Kon­trollen durch Beamte der Bun­de­spolizei und dabei auch belei­digt und bedro­ht.

Im Fall des prügel­nden Polizis­ten vom Juli 2013 wurde mit­tler­weile Neben­klage ein­gere­icht und die Antifa Saar / Pro­jekt AK ruft zur kri­tis­chen Prozess­be­gleitung auf.

Für Rück­fra­gen ste­hen wir gerne zur Ver­fü­gung.

Antifa Saar / Pro­jekt AK
Saar­brück­en, 24. April 2014

Pressemit­teilung: Weit­ere Prügelvor­würfe gegen die saar­ländis­che Polizei [PDF]