Pro Deutschland im Nauwieser Viertel!

Für Mittwoch, den 4. Sep­tem­ber, haben die Ras­sis­ten und Anti­semiten von “Pro Deutsch­land” ab 09:30 Uhr eine Kundge­bung auf dem Saar­brück­er Max-Ophüls-Platz im Nauwieser Vier­tel angemeldet.

Im Rah­men ihrer Wahlkampf­tour zieht es sie an Orte, die ver­meintlich beson­ders weit von ihrer Traumvorstel­lung eines Deutsch­lands der “rein­ras­si­gen” Biodeutschen ent­fer­nt sind. 7738304874Für Saar­brück­en haben sie sich das Nauwieser Vier­tel aus­ge­sucht. Grundge­setz-schwenk­end geben sie vor für Frei­heit und gegen Islamis­ten zu demon­stri­eren und sind denen, die sie ver­meintlich bekämpfen, doch recht ähn­lich. Ob Nation­al- oder Umma-sozial­is­ten, einig sind sie sich darin, dass alle, die ihren Vorstel­lun­gen ein­er homo­ge­nen, repres­siv­en und autoritären Gemein­schaft nichts abgewin­nen kön­nen, mit aller Härte bekämpft wer­den müssen.

Vor ger­ade ein­mal fünf Wochen haben Nazis ver­sucht, im Nauwieser Vier­tel eine Kundge­bung für einen Nazikriegsver­brech­er abzuhal­ten. Dies wurde durch entschlosse­nen antifaschis­tis­chen Protest ver­hin­dert. Daran anknüpfend rufen wir, die Antifa Saar / Pro­jekt AK, dazu auf, die Kundge­bung von “Pro Deutsch­land” durch dezen­trale Aktio­nen zu stören und zu ver­hin­dern.
Brin­gen wir gemein­sam den Traum des deutschen Mobs zum platzen!

Wir sol­i­darisieren uns mit allen antifaschis­tis­chen Protesten!
Pas de quartiers pour les fas­cistes — Pas de fas­cistes dans les quartiers!